go4ju | Drei Tage draußen – Outdoor-Survivaltraining im Wald
18652
event-template-default,single,single-event,postid-18652,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.4,vc_responsive

Drei Tage draußen – Outdoor-Survivaltraining im Wald


Dienstag, 02.06. 10 Uhr bis Donnerstag, 04.06. 14 Uhr: „Drei Tage draußen – Outdoor-Survivaltraining im Wald „

Ein Angebot für Jugendliche von 13-16 Jahren.

Wir setzen unser Outdoor-Survival-Event aus dem Herbst 2020 „24 Stunden Outdoor“ fort und setzen noch einen drauf! Diesmal sind wir nicht nur 24 Stunden, sondern 3 Tage und 2 Nächte zusammen draußen im Wald oberhalb von Waldrach.

Wir lernen den Wald als Lebensraum und Erlebnisort kennen. Wir übernachten draußen im selbstgebauten Biwak und lernen einige Basis-Survivaltechniken kennen.

Du wolltest immer schon mal wissen, wer und was im Wald so lebt und wächst, Tiere und Pflanzen beobachten, Spuren finden? Du kannst drei Tage auf die Bequemlichkeit von Mikrowelle, Kühlschrank, Bett, Dusche und Heizung verzichten? Du wolltest immer schon mal wissen, wie man sich eine Notunterkunft aus Naturmaterial baut, um draußen ohne Zelt zu übernachten? Wie du dich in der Wildnis orientieren kannst und was man draußen Essbares findet und wie man es zubereitet?
Dann komm zum Outdoor-Survival-Event!

Das Alternativkonzept, falls eine Durchführung der Veranstaltung aus Infektionsschutzgründen nicht möglich/gestattet ist:

Sollte die Veranstaltung aus Infektionsschutzgründen nicht wie geplant stattfinden können, bieten wir euch ein Outdoor-Survival-Training-Camp in und am Jugendraum Waldrach an, jeden Tag von 10-17 Uhr:

Tag 1: Biwak bauen

– Knotentechnik für Einsteiger – die wichtigsten Knoten für das Outdoor-Camp und Unterwegs

– Bautechniken, Do’s & Dont’s beim Bau von Notschlafstätten

– Werkzeuge – Nützliches und Überflüssiges

– Wichtig zu wissen: Wo und wie darf ich überhaupt draußen im Wald campieren?

Tag 2: Die Outdoor-Küche

– Essbares finden (hier: im Frühsommer, andere Jahreszeiten im Überblick)

– Feuer machen ohne Grillkohle, Benzin und Feuerzeug

– Tipps zur Notverpflegung (haltbares Basis-Pack zum Mitnehmen)

Tag 3: Gefahren und Orientierung

– Gefahren im Wald

– Orientierungshilfen mit und ohne Technik

– Notfall-Ausrüstung

Die Kosten für den Survival- Workshop betragen 35,- Euro.

Angebotsinformation

 

 

 

Anmelden

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen